Dienstag, April 08, 2014

Lophophorata - LophophORNAMENT

Lofoforata - LofofORNAMENT





Tja, heute möchte ich Euch mal wieder
mit verrückt schönen Wesen
begrüßen!

No cóż, kolejny raz chcę Was dzisiaj powitać
z szalenie pięknymi
stworzeniami!

Bild via Frans de Waal

Letztes Jahr waren es die Kopffüßler, die mich beschäftigten, wie zum Beispiel

W ostatnim roku były to głowonogi, które mnie zajmowały,
jak na przekład
tu



Und in der letzten Zeit sind es die
Kranzfühler,
die mich inspirieren!

A w ostatnim czasie są to czułkowce,
które mnie inspirują!


Ein echter Zungenbrecher:
Kranzfühler, Kopffüßler, Kranzfühler, Kopffüßler, Kranzfühler
Probiert's mal schnell :-)
(po niemiecku powstaje tu językowy łamaniec, jeśli się wylicza nazwy tych zwierząt)

Kranzfühler sind Unterwasser-Tierchen (??? im Internet sind sie sich nicht mehr so einig, ob Tierchen oder was nun???... und ich bin kein Wissenschaftler!!!) mit einem Lophophor, einemTentakelkranz, der als Ernährungsapparat dient.
Den Tentakelkranz sieht man hier gut:

Czułkowce są zwierzątkami morskimi (??? w internecie nie ma co do tego zgody, czy są to zwierzątka, czy coś innego???... a ja nie jestem naukowcem!!!)  z aparatem czułkowym, tak zwanym lofoforem,
który służy jako narząd pokarmowy. 
Lofofor jest tu dobrze widoczny:

Bild via Frans de Waal , er hat eine prima Facebookseite mit Tierschönheiten usw.
zdjęcie via Frans de Waal, ma on fajną stronę na facebooku z "pięknościami" zwierząt itd.

Das ist doch ein Traumgeschöpf, nicht wahr?
So zart und edel!
Meine Aufgabe war natürlich, daraus etwas Brauchbares für Gipsintarsien zu machen!
Auf einem Café-au-lait Hintergrund,
so heißt eine tolles Pigment der Firma Knauf,
ist mein
LophophORNAMENT
doch ganz nett geworden,
stimmt's?

Czyż to nie jest cudowne stworzenie?
Tak delikatne i szlachetne!
Moim zadaniem było oczywiście zrobić z tego coś użytecznego dla moich intarsji w gipsie.
Czy na tle w kolorze "café au lait",
tak się nazywa piękny pigment firmy Knauf, nie powstał
bardzo ładny lofofORNAMENT?




Die Lophophorata ist natürlich ausgekratzt und wieder eingesetzt!
Wie kann man so eine staubige Arbeit wollen???

Lofoforata została oczywiście wyskrobana a potem znowu wypełniona!
Jak można lubić taką pracę pełną kurzu???




Das bringt nun aber meinen geliebten Effekt!
Ale to właśnie tworzy mój ulubiony efekt!






Vielen Dank fürs Vorbeischauen
und eine schöne Zeit,
dziękuję, żeście tutaj zajrzeli
i miłego czasu,

Angelika

Kommentare:

  1. Meine Güte, Du hast ja Ideen!
    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,
    ich kann nur sagen: einfach wunderschöne Arbeit..... erinnert mich irgendwie an die alten Hausmalereien bei uns im Engadien! Wahrscheinlich wegen der Farbe!
    As lieabs Grüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Engadin... oh, das klingt nach Kindheitsurlaub, Schönheit und traumhafter Landschaft!
      Beneidenswert! Danke für Dein liebes Kommentar!
      Angelika

      Löschen
  3. Unglaublich, welch wundervolle Dinge du da zauberst!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Solange die Natur die Quelle der Schönheit ist, kann nicht viel schief gehen :-)

    AntwortenLöschen



Ich freue mich über jeden Austausch. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare :-)