Sonntag, Oktober 18, 2015

Eiskristalle - jedes Jahr wieder ein Wunder






Nein, mich hat es in Danzig noch nicht eingeschneit.
Ein paar von euch Bloggerinnen und Bloggern jedoch haben es dieses Jahr schon erlebt:
das eisige Wunder

via

Eiskristalle sind für mich etwas Bezauberndes. Wenn ich sie auf meiner dunklen Winterjacke entdecke, dann bin ich jedes Mal voller Staunen. Ich lasse jedoch lieber Henry David Thoreau sprechen:

»Wie angefüllt mit kreativem Genie ist die Luft, die das erzeugt! Ich würde es kaum mehr bewundern,
wenn echte Sterne fielen und an meinem Mantel hängen blieben.« 
Henry David Thoreau


via


Es gibt gibt eine wunderbare WWW- Seite, die ich euch wärmstens empfehlen kann für die kommenden Wochen,
die eisige Wunder bringen können:

Dort gibt es fantastische Aufnahmen von Eiskristallen.

Wollt ihr euch auf Deutsch ein bisschen in die Thematik einlesen,
dann hier:



Natüüürlich, es ist ein Intarsienprojekt, das mich lockte.
Schon lange haben mich Eiskristalle gereizt.
Eine der WWW- Aufnahmen habe ich nun umgesetzt.


Mit Photoshop habe ich ein Zwölftel eines Eiskristalls vereinfacht, gespiegelt und zu einem der sechs "Strahlen" des Sterns zusammengefügt, dann per Photoshop immer um den  künftigen Mittelpunkt des Eiskristalls in 60 Grad-Schritten gedreht und zusammengefügt.
Oh ja, das klingt vielleicht kompliziert.



Mit dem "dramatischen Effekt" in der ART-Auswahl meines Fotoapparates kommt gerade diese Arbeit wundervoll heraus.

In natura,
mit einem eisigen Blau und weiß als Hintergrund sieht mein Eiskristall so aus:






Nun hoffe ich trotzdem, dass euch die nächsten Eiskristalle nicht zu schnell begegnen und dass ihr es vorerst herbstlich wunderfein habt,
Eure AnasPenelope

Wenn ihr sie gebrauchen könnt,
meine gespiegelten und gedrehten Eiskristalle,
bitteschön,
vielleicht macht ihr ja etwas Feines aus ihnen:



Kommentare:

  1. Liebe Angelika,
    so kleine Eiskristalle sind wirklich faszinierende Kunstwerke. Deine Intarsie auch! Die zarten kühlen Farben passen perfekt. Mir ist grad etwas kühl ;-))
    Da ich es ja gerne warm habe, hoffe ich noch auf ein bisschen Herbstsonne bevor die Schneeflocken fallen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider kann ich dir die liebe Sonne nicht schicken, die hat sich, glaube ich in die Sahara verzogen, wo sie so gerne ist :-)

      Löschen
  2. Oooooch... ich bin bereit! Für den Schnee, meine ich! Grad heute Morgen beim Ausreiten haben wir darüber gestaunt, wie nah der Schnee hier schon liegt. Und vorhin beim Mittagessen hab ich geschwärmt, wie schön, schön, schööööön doch die kalte Jahreszeit ist! Ich freu mich drauf! (Und lasse morgen gleich mal die Reifen wechseln bei meinem Rönooochen. Damit wir gewappnet sind! ;oD)
    Dein Intarsien-Schneestern ist mal wieder zauberhaft! Natürlich ist ein Schneestern auch ein sehr dankbares Motiv und wirkt in diesen zarten Farben wunderschön.
    Na, ich bin gespannt, wann mit der erste echte, kalte Stern begegnet! *ggg*
    Hab einen sehr gemütlichen Sonntag noch! (Draussen regnets. Und nebelts. Und es ist sooooo kuschelig! Ich glaub, ich mach gleich ein kleines Nickerchen.....)
    Ganz liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsch ich dir den allerschönsten Schnee, den es gibt, mit glitzernden Schneeflöckchen und einem fröhlichen Knirschen unter den Hufen... aber vielleicht erst noch ein paar goldene Herbsttage, vielleicht funkelt dir ja ein Wassertröpfchen zu, das ist ja auch ein Wunder :-)

      Löschen
  3. Liebe Angelika,
    dein neuestes Bild ist - wie könnte es anders sein? - mal wieder ein Traum. Einskristalle haben aber auch wirklich eine unwiderstehliche Struktur, kein Wunder, dass du da ganz heftig davon inspiriert wurdest :o))
    Bei Amy habe ich schon dein Werk gesehen, konnte aber nicht ganz genau erkennen, ob das erst eine Vorankündigung ist oder ob es sie schon heil und ganz erreicht hat. Ich hoffe, es ist gut angekommen!
    Lass dich herzhaft drücken!
    Alles Liebe,
    die Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles bestens, liebe Traude, Amy hat es selbst fotografiert. Danke für deine liebe Sorge, das hat bestimmt mitgeholfen, dass das Päckchen gut ankam :-)

      Löschen
    2. Oh, da bin ich aber beruhigt, liebe Angelika - und freu mich gleich UMSO MEHR! :o))
      Für deine lieben Kommentare lass dich auch noch ganz herzlich umärmeln! Was die Quiche betrifft, ja natürlich kann man die nicht zu erhaltenden oder nicht schmeckenden Zutaten durch etwas anderes Passendes ersetzen. Ela hat mir z.B. geschrieben, dass bei ihr in der Familie niemand Pilze mag, da hab ich ihr als Ersatz Rosenkohl (Kohlsprossen) oder Broccholi oder Kürbis empfohlen. Möglicherweise wäre etwas davon auch bei euch erhältlich und für eure Geschmäcker gut geeignet? :o) Von einer Leserin hab ich jedenfalls schon die Rückmeldung ehralten, dass sie die Quiche ausprobiert hat und begeistert ist :o)))
      Ganz liebe Rostrosen-Wochenendgrüße
      von der Traude
      ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

      Löschen
  4. Liebe Angelika,
    ich bin überaus beeindruckt von deiner neuesten Arbeit! Die Eiskristalle haben in der Tat etwas geheimnisvolles und lassen mich immer wieder über das Wunderwerk der Schöpfung staunen. Aus diesem Grund eigentlich schade das man in den Häusern kein Einscheibenglas mehr hat - aber wirklich nur aus diesem einen, brrrr
    Sei ganz lieb gegrüßt von Sonja und danke für deine lieben Kommis bei mir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, frieren mag ich auch lieber draúßen im Freien, wenn es gar nicht anders geht. An Autoscheiben gibt es ja auch manchmal herrliche Eisblumen :-)

      Löschen
  5. Wie wunderschön liebe Angelika! Ich mag Eiskristalle auch sehr. Sie haben so etwas Verträumtes...
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  6. Schööön, liebe Angelika! Deine Schneesterne sind ein zauberhaftes Motiv. Ebenfalls die Arbeit von Amy ist famos!
    Ich habe den Schnee diesen Herbst bis jetzt nur einmal kurz auf einer Wanderung gesehen. Für den Moment reicht das. Aber ehrlich, ich freu mich auch auf den Winter.
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  7. liebe Angelika,
    Ungalublich schön sind Deine Eiskristalle geworden!
    Ein wunderschöner Post mit tollen Bildern!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilder sind natürlich aus der WWW- Galerie: bezaubernde Eiskristalle. Ach, diese moderne Technik ist genial!!!
      Vielen Dank, liebe Gerti

      Löschen
  8. Liebe Angelika,
    Was für eine schöne Idee von Dir Eiskristalle herzustellen.
    Wunderschön ist Deine Arbeit geworden, ein richtiges Kunstwerk.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommen noch mehr, eben die, die ich da noch zeige. Liebe Grüße und vielen Dank :-)

      Löschen
  9. Ich bin dein größter Fan! Und dieses Eiskristall ist einfach atemberaubend schön!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, lieber Markus, ganz meinerseits :-)

      Löschen
  10. Hallo meine liebe Künstlerin,
    ich bin mal wieder s p r a c h l o s ............Dein Eiskristall ist eine Wucht....wunder- wunderschön! Wenn der Winter nur aus so schönene Kristallen bestehen würde, so dürfte er sofort kommen!!!!! Ach, ich bewundere dein Können so! Es ist immer eine Wohltat bei dir zu verweilen. Danke! Danke für diesen schönen Post! So freu ich mich direkt auf die weisse Pracht :-)
    Sei lieb gedrückt!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vieeeeelen Dank, duuuu meine liebe Künstlerin :-)

      Löschen
  11. Ohh Angelika, der Schnee – das ist sooooo meins! So wie ich den Herbst und Nebel liebe, so lieb ich den Schnee. Ich bin nämlich Fräulein Smilla von Masuren...
    Schnee ist Leben, nur leider in Hamburg mit der Lupe zu suchen...
    Schnee ist Glück, wie schön, dass du diese Zauberkristale als Thema genommen hast, höchstinteressant ist... diese Sterne haben immer sechs Strahlen!
    Und deine Werke sind so wunderschön und zauberhaft :))
    Hab es wundervoll herbstlich, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Angelika,
    kennst Du Prof. Masaru Emoto? Ein ernstzunehmender japanischer Wissenschaftler, der phänomenales über das Wasser herausgefunden hat. Dazu hat er es gefroren und die Eiskristalle offenbaren wirklich ganz unglaubliche Botschaften. Seine Erkenntnisse hat er in Büchern mit faszinierenden Photos veröffentlicht. Du findes auch vieles darüber im www.
    Ganz zauberhaft, was Du da wieder geschaffen hast!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ein toller Tipp, liebe Antje und ganz lieben Dank :-)

      Löschen
  13. angelika die schneekönigin ;-) eine zauberhafte und wunderwunderschöne idee!
    mein kunstwerk von dir hängt inzwischen bei mir im flur, damit ich es sehe wenn ich komme oder gehe... und manchmal stehe ich auf, einfach nur so, um es zwischendurch anzuschauen ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie ich mich freue, sei ganz lieb gegrüßt und vielen Dank für die liebe Anrede mit Schneekönigin :-)
      Bis bald, liebe Amy

      Löschen



Ich freue mich über jeden Austausch. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare :-)