Donnerstag, Mai 21, 2015

Pierre Magnol und die Magnolien





Ein ganz liebes Hallo,

man sieht ja heutzutage wenig schöne Männer...
Drum habe ich heute für euch einen Prachtskerl.
(Wie bitte, ihr seid anderer Meinung??? )


via

Pierre Magnol
(1638-1715 Montpellier)

Seine große Liebe war die Botanik,
so groß, dass er für sie den Kalvinismus gegen den Katholizismus "eintauschte", um nicht zum xten mal bei einer Professur-Ausschreibung wegen seiner religiösen Anschauungen übergangen zu werden.
Er schuf in der botanischen Systematik den Begriff der Familie.
Nach ihm wurde später die Gattung der Magnolien benannt.


Ja, und hier bin ich bei meinem eigentlichen Thema gelandet:

Ein dekoratives Wandschild mit Intarsien,
Text und Malerei .


"Ich liebe Magnolien"



Schon vor einem Jahr hatte ich damit begonnen.
Dann aber waren die Magnolien schon wieder verblüht und andere Ideen wollten umgesetzt werden.

Pierre Magnol war die meiste Zeit seines Lebens in Montpellier.


"Jardin des plantes de Montpellier"
- als Text -
...das klingt so schön in meinen Ohren!

Es gibt ihn wirklich, diesen botanischen Garten.
Es steht dort ein über 200 Jahre alter Ginkobaum.
Ob es jedoch Magnolien gibt?

via

Dazu ein paar gemalte Magnolien



und einen Hintergrund mit Magnolienmuster.





Und fertig ist die Arbeit!


Na ja, das ist bis zur Fertigstellung
insgesamt eine riesen Arbeit.
Und ein riesen Spaß.




Hiermit möchte ich euch herzlich auf mein
Giveaway
aufmerksam machen.
So ähnlich - nur etwas einfacher vielleicht - dürft ihr euch das vorstellen.
Wenn ihr gerne mitmachen möchtet,
dann geht über das Bildchen mit der Ente in meinen letzten Beitrag
und hinterlasst dort einen Kommentar.

YAnasPenelopeY


Kommentare:

  1. Liebe Angelika,
    Du weisst ja, dass ich Magnolien liebe. Wie wundervoll. Dein Bild ist ein Traum. Und vielen Dank für den historischen Exkurs über Pierre Magnol. Ich mag solche Geschichten sehr!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt du, dass ich viel an dich gedacht habe, du hattest neulich so wunderbare Magnolienbilder, mit die schönsten, die mir begegnet sind :-)

      Löschen
  2. Wie schön ist Dein Post, liebe Angelika. Ich musste gleich schmunzeln wegen den schönen Männern:-) dieser hier ist ja wirklich aussergewöhnlich beachtlich stattlich....
    Dein Bild mit der zarten Magnolie ist wunderschön! W u n d e r s c h ö n !
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Susanne¨
      Endlich hab ich das Ding gekratzt. Ich stehe heute selbst ständig davor.

      Löschen
  3. Ein ganz wunderbares Bild, liebe AnasPenelope! So zart und doch so ausdrucksstark....das mag ich sehr! Magnolien sind prächtige Pflanzen, und auch wenn ihre Blüten leider immer nur von kurzer Dauer unser Auge entzücken, so kann ich mich für sie sehr begeistern. Sie haben ein umwerfendes Flair, wenn sie in ihrer ganzen Pracht aufgehen!
    Was den Herrn auf dem Bild angeht, so hält sich meine Begeisterung eher in Grenzen, *ggg*. Er wäre, um es mal nett auszudrücken, nicht wirklich mein Typ...... ;oD Aber früher waren die Geschmäcker wie auch die Mode halt ein wenig anders als heutzutage.....
    Ich wünsch dir einen rundum schönen Tag,
    Hummelzherzensgrüsse!
    (ich werd jetzt ein Teechen aufbrühen und was lesen. Bei uns ist Bääähhh-Wetter: Morgens waren's noch 3°, es dauerregnet und sieht mehr nach November denn nach Mai aus beim Blick aus dem Fenster...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebes Hummelchen, dass du zu meinen Blüten "gebrummt" bist und für dein so liebes "Gebrummel".
      Es tut sooooo gut.
      Ich bin eine leidenschaftliche Teetrinkerin. Das schöne ist, dass er mit der Zeit verschwindet und man sich eine andere Sorte kaufen kann. Bei manchen Sorten ist's natürlich auch schade.
      Aber von den Graden wünsche ich dir ein paar mehr, potztausend, 3 C°??? das ist entschieden zu wenig!!

      Löschen
  4. Liebe Angelika,
    wieder was gelernt und was schönes gesehen (den Mann natürlich ... uuups). Ja, Magnolien liebe ich auch, sie sind wie edles Porzellan! Ach übrigens, ich lese gerade Lea Singers Anatomie der Wolken und muss so oft an dich denken.
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Magnol, ja, ja... ich habe auch einen anderen Geschmack, hihi.
      Danke für die lieben Zeilen und dein Besüchle :-)

      Löschen
  5. Liebe Angelika,
    was für ein wundervolles Bild! Meine Magnolien haben nur noch die letzten Blütenblätter anhaften, dann ist die Pracht endgültig hinüber für dieses Jahr. Manchmal gibt es später noch mal einige Nachblüten, das ist immer witzig. Und ich habe eben etwas gelernt bei Dir über den Namenspatron der Magnolienfamilie. Für damalige Verhältnisse sicher nicht nur ein stattlicher sondern auch ein schöner Mann.
    Hab es fein, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich so sehr, dass ich mit euch lieben Bloggerinnen meine Freude an meiner Technik und meinen Arbeiten teilen kann und darf. Danke, vielen Dank :-)

      Löschen
  6. Liebe Angelika, was hast du nur wieder zauberhaftes geschaffen! Magnolien sind sooo schön und du hast deine Intarsienarbeit so toll hinbekommen! - Nun, der Gentleman ähm wie soll ich sagen... : ( meine Nase ist äußerst empfindlich und wenn ich mir vorstelle....unter der Haarpracht...und unter den Gewändern....iiiiiiiigi.....Mach weiter so liebe Angelika, ich freue mich auf jeden neuen Post von dir! Schöne Tage wünscht dir Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da bist du ja wieder, liebe Sonja, habe dich schon vermisst.
      Ja, ja ich rieche ihn auch. Aber vielleicht war er ja im Bestitz der heute noch berühmten französischen Seife.
      Vielen Dank für dein so liebes Besüchle,
      bis bald, zeigst mal wieder etwas??

      Löschen
  7. Aaah, wie schön und leicht und zauberzart! Beim Anblick deiner traumhaften Bilder kommt man so schön ins Träumen, wie ich es genossen habe! Hab leichte und beschwingte Pfingsttage, ich muss leider arbeiten, grmpf ... dein Meisje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist für mich Balsam für die Seele, "ins Träumen kommen", wie wunderbar. Vielen Dank.
      Ein kleiner Trost: Pfingsten ist hier nur am Sonntag "frei". Dann fährt ganz Polen zur Arbeit :-)

      Löschen
  8. Liebe Angelika,
    ich bin wahnsinnig froh, dass die Blumen um einiges schöner sind als der Mann, nach dem sie benannt wurden: Stell dir mal vor, lauter kleine Pierre-Magnol-Köpfe würden im Frühjahr auf den Bäumen erblühen, samt Perücke, URKS! Da hätte dir das Herstellen deines traumhaften Kunstwekes vermutlich auch nicht so viel Spaß bereitet ;o)) Doch dank der wunderschönen, perückenfreien Blütenform und deines großen Talents hast du ein wunderschönes Wandschild geschaffen - einfach eine zarte Pracht!
    Alles Liebe und ein wunderschönes Pfingstwochenende! (Hoffe, ihr habt besseres Wetter als wir!)
    Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, der Herr Magnol ist natürlich keine wohlriechende und zarte Blume. Es gibt im Handel jedoch eine Pierre-Magnol- Lampe die wunderschön ist, die kann man sich tatsächlich gefallen lassen. Ich werde ihn bestimmt nicht abmalen und hoffe schwer, dass ich bei meinen lieben Bloggerinnen nicht für eine Dauerstörung beim Anblick dieser wunderbaren Pflanze verantwortlich bin, wenn sich nun hartnäckig immer sein Bild aufdrängt, hihi.
      Vielen Dank für deinen lieben Besuch :-)

      Löschen
    2. Grins! Ja, so eine Magnoliendauerstörung würde ich wirklich nicht gern haben wollen, aber ich glaube, wir schaffen das! Die Blüten haben ja doch einen sehr starken optischen Reiz, der schafft es bestimmt, Herrn M. zu übertünchen. Die Lampen sehen ihm ähnlich? Oder heißen nur nach ihm? Ich hoffe, letzteres!

      Was deine Frage betrifft, ob es eine spezielle Diät gibt, die beim Lipödem helfen bzw. die Symptome lindern würde – nicht dass ich wüsste. Die Krankheit ist ja kaum erforscht. Einerseits gilt das Lipödem als sport- und diätresistent, andererseits habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sehrwohl etwas abnehmen kann (auch an den betroffenen Stellen)… nur eben nicht alles bzw. nicht so viel wie nötig wäre, um schlanke Beine zu bekommen. Aber je schwerer man ist, desto schwerer drückt auch alles auf die Gefäße und macht dadurch die Beschwerden ärger. Sprich: Es ist wichtig, bei dieser Erkrankung nicht allzu sehr zuzunehmen… dann kann man sie wohl am längsten und besten hintanhalten. Glücklicherweise war ich nie ganz sportfrei unterwegs und habe auch nie ganz aufgehört, auf meine Figur zu achten. Trotzdem habe ich im Lauf der Jahre einiges zugenommen, und das spüre ich nun eben verstärkt in den Haxen…. Tja, aber meine gute Laune lasse ich mir dadurch sicherlich nicht verderben! :o))

      Ganz herzliche rostrosige Grüße von der Traude

      PS: Die Marienburg kenne ich bisher leider nicht – aber was nicht ist, kann ja noch werden! :o)

      Löschen
    3. Und ob wir unsere "Wegbegleiter" richtig anpacken, liebstige Angelika! ;o))
      Danke für deine lieben Worte und du hast vollkommen recht, mit einer fröhliche Gesinnung kriegt man ALLES besser in den Griff!
      Lass dich herzhaft drücken
      von der Traude (und lass dir außerdem liebste Junigrüße schicken :o))

      Löschen
  9. Liebe Angelika, wow was für ein traumhaftes Bild du da geschaffen hast.....zauberhaft schön....
    Vielen lieben Dank für deinen Tipp gegen die Ohrenschmerzen.
    Ich wünsche dir ein wundervolles Pfingstfest!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Annett. Ich hoffe, die Ohren sind wieder heil :-)

      Löschen
  10. Ich liebe Magnolien! Und Dein Bild ist wundervoll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Angelika!
    ohhhh wie wunder- wunderschön..... nein, nein nicht Monsieur Pierre Magnol......nein, ehrlich ich meine deine Arbeit :-)
    Da ist dir wieder etwas ganz besonderes und traumhaft schönes gelungen! So zart und fein sehen deine Magnolien aus....einfach perfekt! Ach, wie könnte es anders sein bei dir :-)
    Da bekomme ich gerade Sehnsucht nach deinem Lostopf :-)))))
    Ja, ja, beim betrachten deiner schönen Bilder sieht man es gerade! Was? Na ja das es dir Spaß gemacht hat und das es eine riesen Arbeit war! Ich bewundere dein Können und deine Ausdauer.....
    Herzensgrüassli von deinem Fan aus der Schweiz
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne, vielen Dank, auch für's Teilen. Wie ich meine Technik liebe!!! Das kennst du bestimmt. Ich stehe selber staunend vor dem Endergebnis.

      Löschen
  12. also für herr magnol kann ich mich nicht so begeistern ;-) aber deine arbeiten machen mich jedes mal staunend vor bewunderung!!!
    ich halts kaum noch aus in deinem lostopf vor aufregung ob ich wohl die glückliche sein werde ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Herr Magnol ist meine süße, prächtige (wahrscheinlich verführerisch stinkende) Provokation für euch Bloggerinnen.
      Ich wünsche dir alles Glück auf Erden, liebe Amy

      Löschen
  13. Die Magnolien passen so gut zu deiner aufwändigen Technik!So schön pastellig durchscheinend...LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Katja. Das ist es auch, was mich an diesen Farben so begeistert, sie tragen nicht wie Akryl und Öl auf.

      Löschen
  14. Hallo Angelika,
    dein Magnolienbild ist ganz zauberhaft.Diese zarten Farben sind wunderschön. Ich liebe deine Arbeiten sehr.
    Auch die geschichtlichen Ausführungen sind interessant und ich habe sie genau gelesen.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank, liebe Anette, einen so schönen Garten wie du habe ich ja nicht, ein riesen Spaß an der Natur aber ganz bestimmt. Gärten kann man ja auch mit den Augen und der Seele erobern... und der Nachbar hat gar nicht gemerkt, dass ich inzwischen seinen Garten besitze, hihi.

      Löschen
  15. mal so zwischendurch ... herzlichste grüße und liebste wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen



Ich freue mich über jeden Austausch. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare :-)