Dienstag, Juli 21, 2015

ein kleiner Motz-Post mit Happyend


Ja, meine Lieben,
heute motze ich nach Strich und Faden
und würze mit Ironie.
:-)

Ich kratze nicht nur in Gips, ich kann auch motzen.


Und es gibt richtig schöne "Motzfotos".
Aber auch Traumfotos.

Es geht los:
Ich wohne in einem architektonischen Wunder.

Zugegeben, ich habe es "dramatisiert".

::Surroundings::: Tiny Houses mean creative living
AnasPenelope träumt
via

Die Haustür ist soooo schön, dass ich sie nicht mehr sehe, wenn ich heimkomme.

mit Monochromfilter ist das Motzbild perfekt

Quarr Abbey - Ryde, Isle of Wight, England
AnasPenelope träumt
via

Ich habe keinen eigenen Garten vor der Haustüre, den ich gestalten dürfte.


Ein Liedchen singen hilft Wunder


Google Image Result for http://images.mooseyscountrygarden.com/chelsea-flower-show/2004/wild-flower-border.jpg
AnasPenelope träumt
via

... und ich habe auch keinen Balkon und keine Terrasse.
"Balkonien" gibt es ab dem ersten Stock.


VINTAGE INTERIOR BLOGS VI
Aber AnasPenelope träumt
via

Der  Zaun vom Nachbargarten ist sehr gelungen, ich sehe ihn aus dem Wohnzimmer :-)
Vielleicht steht er unter Denkmalschutz???


Zu allem Übel begegnete mir heute auch noch dieses Ungeheuer
:-)

Romantischer Rosenbogen
via

Meine Kinder (Bub und Mädel, beide in der Pubertät) haben ein Zimmer zusammen (10 qm)
Meine Tochter träumt auch:


child's attic room in restored Farmhouse in Loire
via

Ich habe kein Arbeitszimmer und auch keine Werkstatt,
geschweige denn mal eine Tür, die ich hinter mir zuknallen könnte (jaaaa!)
Und trotzdem arbeite ich in einer traumhaften Umgebung:
die Stimmung wird schon besser :-)


Giorgio Morandi studio (July 20 1890 – June 18 1964) Italian painter and printmaker Bologna - Italy
huhhh, ein bisshen gruselig
via


Unser Bad misst nur 3,5 qm.
"Man vermeide Massenandrang!!!"
Ich bin eine Meisterin der Phantasie:
AnasPenelope gewinnt an Selbstbewusstsein


I'd probably make a bathroom like this, if it has to be redone. Do stained glass if there's a window... Using different patterns, of course.
via

Und ich wohne auch nicht mitten im Grünen, neiiiiin!
Drum bin ich auch sooo glücklich,
wenn ich mitten in der Stadt eine vor Kraft strotzende wilde Blume entdecke.
Oder ich träume mich irgendwo hin:


This old road leads to a ancient stone circle. Ballynoe, Co Down, Ireland by Whoopi
via

Ich betanke meinen Opel pro Woche für ca. 10 Euro, das muss reichen.
Längere Autofahrten müssen geplant werden.
(Macht nichts, es gibt ja auch Fahrräder.)


Vintage Advertising Poster | Vintage Poster circa 1930
via

Usw., usw.

Man könnte in der Bloggerwelt ja neidisch werden,
jaaaa!

Man könnte!!!
Überall schöne Gärten, Balkone, Terrassen...

Aber AnasPenelope wird nicht neidisch.
AnasPenelope motzt ein bisschen, und dann geht´s wieder.
:-)

AnasPenelope träumt ein bisschen, und dann geht´s wieder.
:-)

AnasPenelope ist sooo glücklich mit ihren Gipsintarsien, ihrer Geige und den vielen Freuden mit der Familie
und mit euch und euren wunderschönen Blogs samt Traumstoff in Form von Bildern und Texten.



Na, das ist doch ein Happyend?

Ich habe da nur noch eine Frage an euch:
Hat jemand für mich ein Schloss übrig?

Abandoned Victorian greenhouse
via

Es darf auch so ein einfaches Gartenhäuschen sein.
 YAnasPenelopeY






Kommentare:

  1. Liebe Angelika,
    Du darfst gerne motzen, habe ich gestern auch getan, weil was gründlich schiefgegangen ist. Allerdings setze ich mich mit meinen Luxusproblemen (die Fliesen im WC wurden stumpf überklebt, statt sie rauszuhauen...) mal hübsch in den Schatten. Ich dachte, unser Bad wäre mit 6,3 m² klein. Dabei teilt Ihr Euch Eures als Familie. Ich sag schon nichts mehr. Hier in Bremen hat es deutlich schlimmere Wohnobjekte als Dein Gezeigtes aber insgesamt kann ich gut verstehen, das man mal von einem schöneren, grüneren und etwas größeren Umfeld träumt. Aber Du hast etwas, was ich nie haben werde. Eine tolle künstlerische Begabung und schaffst ganz wundervolle Dinge mit Deinen Händen. Da bin ich leider völlig talentfrei. :-)
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, dieses Haus haben wir ja gewählt, als wir eine Wohnung suchten. Hier gibt es natürlich auch noch viel edlere architektonische Sünden.
      Was ich da so schreibe sind oft gedachte Motzgedanken. Ich mache mir Luft und packe es absichtlich in diese Form. Das macht Spaß, hihi

      Löschen
  2. Hallo Angelika,
    du hast aber wirklich große Träume! Allerdings sind sie wirklich schön! Okay, bei deiner Wohnsituation wäre einiges verbesserungswürdig, aber deinen Werkstattbereich finde ich schon wieder cool! Und Da muss ich Karen beipflichten, du hast mehr als andere haben und es könnte immer noch schlimmer kommen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dass ist gar nicht mein Werkstattbereich. Das ist nur so eine Traumwelt via Pinterest. Ich bin völlig mit euch einig. Man darf meinen Post nur als ein Spiel sehen. Ich halte es in diesen Verhältnissen schon fast 18 Jahre aus und bin zu 99 % zufrieden. Bis mich dann mal wieder... naja, dann motz ich halt ein bisschen, hihi

      Löschen
  3. Angelika, danke für Deinen lieben Kommi bei mir:))
    Wie schön, dass ich bei Dir gleich geschaut habe, ich könnte Dich knutschen, hihi
    Wir können IMMER was tun, es gibt keine Situation, ohne Ausweg... weil wir lebendige menschliche Wesen sind und einen großartigen Verstand haben... manchmal nur blind :))
    Und wenn uns ganz konkret physisch nichts einfällt... Phantasie ist immer erreichbar und auch grenzenlos... und kostet nix, was für ein LUXUS :))) Nur dadurch habe ich manches überstanden... und es ging weiter... Ein HIMMELSPOST ist das liebe Angelika, ich drück Dich bisschen dolle i zycze szczesliwego i pogodnego czasu, twoja Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Grażyna, ich freue mich so, dass ich dich gefunden habe. Bis bald, ich bin schon so gespannt :-)

      Löschen
  4. Liebe Angelika,
    wundervoll, wie du dir Luft machst. Da kann sich manche/r eine Scheibe abschneiden.
    Eine Frau mit soviel Fantasie und Talent wie du hätte wahrlich ein Schloss verdient. Ein kleines mit einem hübschen Garten, welcher überall zum Träumen einlädt.
    Fühl dich umarmt!
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich lache immer noch, wenn ich dran denke, wie ich da heute Bilder gemacht habe und für meine Träume auf Pinterest jeweils etwas Entsprechendes gesucht habe. Das ist ein riesen Spaß.
      Süß, danke für deine allerliebsten Worte,
      einen ganz dicken Drücker,
      Angelika

      Löschen
  5. liebe Angelika,
    das ist ein ganz besonderer Post, wie Du die Realität und Deine Wünsche und Träume dargestellt hast.
    Na, und dann auch noch dieses Ungeheuer???
    Wunderschöne Gipsintarsien stehen da auf Deinem Sofa - einfach eine Künstlerin und ich glaube auch mit der Geige - oder?
    Wer weiß vielleicht gehen Deine Wünsche ja in Erfüllung!
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, liebe Gerti. Jaja, ich spiele Barockgeige. Da gab es mal einen Knick wegen der Gesundheit. Das ist aber rum, ich kann wieder spielen. Und irgendwie geht´s sogar besser als "vor dem Knick".
      Träumen, das kann ich, jaja, ich lese auch sooo gerne Märchen. Das hält die gute Laune fit :-)

      Löschen
  6. Ach, AnasPenelope... ich getraue mich ja kaum, hier was zum Thema zu schreiben! Denn ich habe nicht einen Grund, rumzumotzen. Trotzdem träume auch ich, dieses extrem schnucklige, kleine Puppenhäuschen auf einem deiner Bilder- das wäre mein Traum! Denn ich empfinde das Haus, in dem wir wohnen, als zu gross. Okay, wir sind 3 Parteien, trotzdem. Ich bevorzuge ganz kleine, süsse, übersichtliche Wohnungen. Siehste, auch das gibt's! Also, wir wohnen ja auch nur zur Miete, aber total im Grünen und wunderbar gelegen. Aber wenn ich mir wirklich was wünschen dürfte wohnraumtechnisch, dann wäre es so ein klitzeklein-Häuschen, irgendwo ganz in der Pampa gelegen, gerne am Waldrand irgendwo im Nirgendwo. Wo es keine Nachbarn gibt, keine Durchgangsstrasse, nur Natur, Tiere und uns. Hach.... Aber DAS ist beinahe ein bisschen unverschämt von mir.....
    Trotzdem: Wenn wir unsere Träume nicht mehr wahrnehmen, wenn wir nicht mehr lustvoll Luftschlösser bauen können, dann verlieren wir etwas ganz Wertvolles! Ausserdem tut es gut, mal so richtig rumzustänkern, sich Luft zu machen. Also motze du nur, soviel du magst. Und wer weiss: Es kann sehr gut sein, dass irgendwo "dein" Häuschen im Grünen wartet. Manchmal, wenn man sich ganz,ganz dolle was wünscht, dann öffnet das Universum seine Ohren. Oder: Wenn man es schon beinahe aufgegeben hat, genau DANN wird der Traum Wirklichkeit! Ich drück dir meine Daumen dafür!
    Übrigens würde ich dir vom letzten Glashaus auf'm Bild dringend abraten. Wir haben so eines im Garten stehen. Nicht ganz so schnörkelig und wunderschön, aber- aus Glas. Das ist seeehr unpraktisch! Im Winter friert alles ein, im Sommer wirst du da drin bei lebendigem Leib gebacken! ;oD Du siehst: Nicht alles, was optisch schön ist, ist auch wirklich erstrebenswert.....
    Hab es ganz entspannt, du Liebe!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich seh das alles eigentlich gar nicht, was da an unserer direkten Umgebung nicht so ästhetisch oder etwas zu klein geraten ist. Es macht einfach Spaß, mal alles so richtig beim Namen zu nennen. Denn wenn ich doch mal genauer hinschaue...
      Hihi... kann ich nur sagen, das hat so richtig gut getan. Motzen im Spaß ist einfach suuuper.

      Löschen
  7. Liebe Angelika,
    Ich träume auch gerne *ggg*
    Es macht die Welt um vieles erträglicher ...
    Manchmal gehen die Träume auch in Erfüllung.
    Also warten wir es ab.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe Sabine, mögen vor allem Deine Träume in Erfüllung gehen. Das hier ist ja nur ein Spiel.

      Löschen
  8. Angelika, du Liebe,
    ich gestehe, dass ich diesen Post zweimal gelesen habe. Stell dir vor: Ich beneide dich um das wunderschöne Fenster in deinem Bad. Du siehst es richtig: Diese kleinen Nebensächlichkeiten muss man mit Humor nehmen - und wenn es mal nicht geht: Dann
    motze. Das tut gut. Und dennoch liest man aus diesen Zeilen, dass du glücklich und zufrieden in deiner kleinen Welt bist. Raum ist in der kleinsten Hütte, wenn die Zufriedenheit mit einzieht. (Habe ich jetzt Quatsch geredet?) Es ist ja auch schon spät.
    Ganz liebe Grüße und eine gute Nacht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja, so ein Badezimmer ist ein Traum, aber ich weiß nicht einmal ob sich da jemand wäscht, hihi, denn es ist ja nicht meins und es sieht nach einem Museumsbadezimmer aus, hihi.
      Du redest keinen Quatsch, liebe Irmi, das alles ist hier nur ein großer Spaß und die Zufriedenheit habe ich sehr gern im Gepäck.

      Löschen
  9. Das sind wundervolle Träume, von denen ich hoffe, dass sie gleich morgen beginnen Wirklichkeit zu werden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebe Angelika,
    gestern Abend habe ich deine Motz-Post gelesen und irgendwie hat es mich sehr berührt! So musste ich erst mal darüber schlafen :-) ....und nun bin ich wieder da!!!!! Habe alles nochmals durchgelesen und es sieht heute schon anders aus!!!! :-) Motzen muss man ab und zu. das macht Luft und tut gut.....und wenn man es dann auch noch auf so eine lustige und ironische Weise machen kann wie du, erst recht!!!!!
    Träume sind immer gut zu haben...... und irgendwann erfüllen sie sich auch! Davon bin ich überzeugt!!!! Denn wenn man sich etwas wirklich wünscht dann zieht am es auch irgendwann an.....man muss nur immer positiv daran denken! Ja, vielleicht nicht gerade ein Schloss....aber dein gezeigtes Traumhäuschen......:-)
    Das du nicht neidisch wirst auf die Bloggerwelt, das weis ich ganz genau und bin mir auch 100% sicher! Als. erstes wissen wir ja genau wie sich all die Bilder bearbeiten lassen um etwas schön aussehen zu lassen und dann frage ich mich ob diejenigen welche alles haben und noch mehr haben wollen und täglich ihre neu eingekauften Schätze posten wirklich noch glücklich sind??? Manchmal ist mehr auch weniger ....... und mehr hilft auch nicht um das Glück zu finden, denn das Glück ist ganz wo anders verborgen!!!!!.....so wie bei dir in deinem schönen Geigenspiel.....deiner wundervollen Begabung.......eine liebe, gesunde Familie sein eigen nennen zu dürfen,.....und gute und ehrliche Freunde zu haben! Das nenne ich Glück.....und ich bin sicher auch du würdest das alles nicht tauschen wollen....gegen ein Schloss!!!!!
    Was würdest du sagen wenn wir bald mal zusammen Kaffee trinken würden in Gdansk!!!! Kein Traum...... Glück das wir uns hier gefunden haben! Mail folgt!!!!!! Bis bald meine liebe Angelika :-) ....und hab einen wundervollen Tag
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stimme dir ganz zu, meine liebe Yvonne, vielen Dank für deine lieben Worte.
      Ich freue mich schon auf deine Mail.

      Löschen
  11. Liebe Angelika,
    ja, manchmal muss man einfach mal ordentlich motzen. Und dann ist wieder gut. Ich denke, jeder hat ein paar Träume, die er gern erfüllt hätte. Deine "Traumbilder" sind ausgesprochen schön. Die würde ich auch sofort nehmen ;-))
    Wer weiß, welche dir davon noch erfüllt werden? Und da passt doch einer meiner Lieblingssprüche: "Wer nicht vom Fliegen träumt, dem wachsen keine Flügel."
    In dem Sinne: Träum weiter!
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön sind solche Träume. Ach, einfach wunderbar.
      Ein wirklich schöner Spruch, vielen Dank, liebe Heike

      Löschen
  12. Hachja, liebe Angelika,
    ich kann dich und deine Träume gut verstehen! Das Traumhäuschen, die Traumtüre etc., die sind ja auch von meinem Leben ein Stück weit weg. Aber mit etwas Phantasie lässt sich's gut leben. Irgendwann wohnte ich auf 30 qm im 6. Stock eines Sozialbaus, zwei undichte und verzogene Fenster, beide auf derselben Seite, im Sommer knallte die Sonne nur so rein und es gab keine Möglichkeit, Luft durchziehen zu lassen. Im Winter Eisblumen. Bad quasi nur eine Duschkabine mit Blümchenfliesen in einem kackigen Grünton. Küche dunkelbraun. >Trotzdem war es mein Paradies, meine Werkstatt, mein "eigenes" Reich. Und den Rest hab ich mir herbeigeträumt, so wie du auch :o)) Inzwischen habe ich den erreichbaren Teil meiner Träume so nach und nach verwirklicht - passend zu dem Spruch vom Fliegen - und wer weiß, was in DEINEM Leben an Träumen noch wahr wird? Du bist so vielseitig und talentiert, da kann sich sehr viel ergeben! Aber wenigstens wegen einer Sache brauchst du dir schon jetzt keine Gedanken zu machen: Das Ungeheuer, das du fotografiert hast, ist ein sogenannter Tigerschneggel und fällt unter "Nützling", da diese Tiere die Gelege anderer Nacktschnecken auffressen und sich sonst angeblich nur an herabgefallenen Blättern, Kompost etc. vergreifen... :o)
    Lass dich herzhaft drücken, du wunderbare "Obermotzerin" ;O)))))
    Allerliebste rostrosige Hitzegrüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/07/irland-reisebericht-dublin-tag-1-und-2.html

    AntwortenLöschen
  13. ja, du hast recht manchmal muss man einfach mal motzen dürfen und träumen sollte man immer... (deine träume sind übrigens wunderschön) obwohl ich im gegensatz zu dir einen garten habe -30m²- träume ich manchmal von einem garten der 300m² hat. vor allem dann, wenn andere bloggerinnen von eigenem gemüse und verschiedenen lauschigen plätzen im garten berichten. aber eigentlich bin ich dankbar, dass ich überhaupt einen habe. und du, du bist in einem reich zuhause (der kunst, musik und intarsien) von dem die meisten wirklich nur träumen können ;-) ein inneres paradies!
    hat dich eigentlich meine mail erreicht mit meinen intarsienträumen?
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Angelika, "habe ich mich bei dir rausgeflogen?" - Ha ! was für ein Satz! - Hatte mich schon gewundert weil ich keine Meldungen mehr bekam...ich versteh die Technik nicht. Aber weißt du was mir aufgefallen ist bei deinem ersten Bild deines Zuhauses? - KEINE Schüssel an der Wand, jawoll - DAS habe ich in Polen zuhauf gesehen.. Und überhaupt - es ist dein ZUHAUSE , du kannst die Türe schließen, du kannst SEIN, du kannst versinken in deiner Musik, fließend Wasser?, (erinnerst du dich an die Geschichte mit der Tante auf dem Land in Polen - von der ich schrieb - und dem Brunnen? -du hast Familie und insgesamt mehr als der Großteil der Weltbevölkerung.Auch ich. Und wenn wir unzufrieden sind, meinen uns geht es schlecht, sollen wir uns jemanden suchen dem es schlechter geht und diesem helfen...soll Buddha gesagt haben...ich bin kein Buddhist, aber der Vers trifft es. Und so können wir wieder froh und dankbar sein. Mir hat er gefallen - dein "so anderer Post" SEi lieb gegrüßt von Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Angelika,
    eigentlich bin ich durch Zufall auf Deinen Blog gekommen. Ich liebe Zufälle. Deine Träume sind schön und ich träume auch oft und schaue mir die ganze Gartenblogs an. Da bekomme ich Kopfweh. Seit ein Paar Tagen habe ich auch einen Blog erstellt um meinen Garten zu zeigen und ein bisschen Freude zu haben. Vielleicht besuchst Du mich. Ich komme auch aus Polen, lebe aber seit 18Jahren In Deutschland. Eigentlich könnte ich polnisch schreiben, das mache ich nächste Mal. Das, was Du machst ist SCHÖN !!!!! Wir sind doch so einzigartig , jeder von uns.
    Grüße
    Ania

    AntwortenLöschen
  16. Liebste Angelika, ich lasse dir mal einen ganz lieben Gruss hier, hoffe, es geht dir so richtig gut?! Hab ein wundervolles weekend, herzlichst, dein Meisje

    AntwortenLöschen



Ich freue mich über jeden Austausch. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare :-)